Bericht: Aktion „5000 Flyer für Neukölln“ und Mietenwahnsinn-Demo

Am 05.04. luden wir gemeinsam mit der Kiezversammlung44 und die Leute vom Café Sabot ins ORi in der Friedelstraße 8 zur Aktion „5000 Flyer für Neukölln.“ Mehr als 50 Leute kamen an diesem Nachmittag vorbei, deckten sich mit reichlich Haustür-Flyer ein und markierten auf einer Neukölln-Karte ihre Route.
Dazu wurde die mietenpolitische Lage bei Kaffee und Kuchen erörtert. Wegen des unerwartet großen Zulaufs gingen wir noch Flyer nachkopieren. Ein freundlicher Mitarbeiter eines Copyshops in der Urbanstraße machte uns unterstützenswerter Weise einen guten Preis, berichtete aber auch von dessen kürzlich verdreifachter Gewerbemiete und dem drohenden Aus des Ladens.Am Ende wurden gut 7000 Flyer im Norden Neuköllns, aber auch südlich des Rings an Haustüren geklebt. Beim anschließenden Tresenabend wurden noch schöne Schilder für die Mietenwahnsinn-Demo vorbereitet.
Wir danken allen Leuten für diesen schönen Nachmittag!

 

Um 13Uhr fanden sich dann am 14.04 jede Menge Neuköllner*innen ein um gemeinsam zur großen Mietendemo zu fahren. 20 000 Menschen auf der Demo. Wir finden das ist ein Riesenerfolg!