Am 6.4. auf die Straße gegen #Mietenwahnsinn!

Die solidarische Aktion Neukölln ruft auf zur großen Mietenwahnsinns-Demo am 6.4.! Wir haben tausend persönliche Gründe gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn zu demonstrieren, hier sind einige davon:

  • weil meine Hausverwaltung illegale Mieterhöhungsankündigungen verschickt
  • weil ich rausgeklagt werden sollte wegen angeblichem „Eigenbedarf“
  • weil mein Vermieter versucht, das Haus in die Luft zu sprengen, um es ganz abzureißen und teuer neu zu bauen
  • weil unser Vermieter behauptet, wir seien keine WG und uns einen Hauptmieter*innenwechsel verweigert
  • weil ich als Grundsicherungsbezieherin wohl nie mehr umziehen kann
  • weil der Milieuschutz nicht verhindert, dass die Vermieterin im Hinterhaus überteuerte Luxusbäder einbaut
  • weil ich viel zu lange viel zu viel Miete zahlen muss, bis die Mietpreisbremse vielleicht funktioniert
  • weil die Hausverwaltung versucht, uns als Nachbar*innen gegeneinander auszuspielen

Das sind nur einige Beispiele von Mietenwahnsinn, die bei den Anlaufpunkten von solA in den letzten Monaten aufkamen.

Wir treffen uns vor der Demo beim Neuköllner Vortreffpunkt um 11 Uhr vor dem Syndikat.

Kommt mit uns!

Aufruf: Gemeinsam gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn