Die EUROPEAN ACTION COALITION for the RIGHT TO HOUSING and to THE CITY kommt nach Berlin!

Schaubild der Mitgliedsgruppen der Coalition Stand 2018

Die EUROPEAN ACTION COALITION for the RIGHT TO HOUSING and to THE CITY
lokaler Widerstand – europäisch organisiert!

Info-, Film- und Kennenlernveranstaltung (englisch mit Übersetzung)
Freitag, 7.6.19, 19 Uhr
Regenbogenkino, Lausitzer Str. 22
Eintritt frei / Spende

Die European Action Coalition ist zu Gast in Berlin. In der Coalition schließen sich seit 2013 stadtpolitische Gruppen aus mittlerweile über 30 Städten in 20 europäischen Ländern zusammen. Dabei geht es um Erfahrungsaustausch, Strategiebildung, Kampagnen- und Forschungsarbeit auf transationaler Ebene. So unterschiedlich die einzelnen Gruppen auch sind, jeder lokale Kampf ist ein Kampf von allen. Geteilt werden nicht nur die Kritik an der kapitalistischen Stadt, sondern auch die Vorstellungen, wie Alternativen dazu aussehen könnten. Es macht Mut zu wissen, dass wir viele Kompliz*innen da draußen haben!

Auf der Veranstaltung stellen sich die einzelnen Gruppen der Coalition vor und geben einen Einblick in ihre Themen und Praxen. Außerdem stellt die Coalition ihre neue Broschüre zur Finanzialisierung des Wohnens sowie das im Dezember erschienene European Action Booklet vor. Anschließend wird die Dokumentation „A început ploaia“ aus Bukarest gezeigt*. Am Ende wird es genügend Raum und Zeit für das gegenseitige Kennenlernen geben.

*A început ploaia (dt.: Es begann zu regnen) ist ein Dokumentarfilm über Zwangsräumungen von Roma in Bukarest. Der Film dokumentiert die Geschichte der Räumung eines Hauses und zeigt den Widerstand von einer Gemeinschaft von Roma, die nach der Räumung zwei Jahre lang auf der Straße gelebt und für ihr Recht auf Wohnen gekämpft haben. Mit dem Film soll Solidarität in stadt- und wohnungspolitischen Kämpfen gestärkt und die Diskussion über ein Recht auf Wohnen gefördert werden. Emanuel Georgescu, Betroffener der im Film gezeigten Räumungen und Michele Lancione, der Regisseur des Films, werden bei der Vorführung anwesend sein. Sie werden aus eigener Erfahrung von der Räumung der Bewohner*innen und der Entstehung des Films berichten.

Website der European Action Coalition: https://housingnotprofit.org/en

Website des Films: https://www.ainceputploaia.com/

Organisiert vom Bündnis Zwangsräumung Verhindern und der solidarischen Aktion Neukölln

Mit Unterstützung der Rosa Luxemburg Stiftung Büro Brüssel

PS Einen Einblick gibt es schonmal hier im European Action Booklet