#jetzterstrecht – Shut Down Mietenwahnsinn / 20.6. / 12 Uhr Hermannplatz

Bislang ist in der Coronakrise fast nichts so sicher wie dass Vermieter:innen weiter ihre Miete kassieren dürfen. Dabei verlieren Leute ihre Jobs oder Aufträge oder sind in Kurzarbeit. Da ist also direkt die Frage angebracht, warum eine Branche, die in den letzten 10 Jahren einen Billionengewinn verzeichnet hat, nicht als erstes zur Kasse gebeten werden sollte.

Um solche und viele andere Dinge rund ums Thema Miete und Wohnen geht es diesen Samstag beim bundesweiten Aktionstag „Shut Down Mietenwahnsinn!“ Zentrale Aktion in Berlin wird eine Mietendemo um 14 Uhr am Potsdamer Platz sein.

Zusammen mit der Kiezversammlung 44 laden wir euch ab 12 Uhr zum Hermannplatz zum Demo-Warm-Up ein. Neben Redebeiträgen und Musik wird es wieder das beliebte Schildermalen geben. Gerne könnt ihr auch noch Pappe mitbringen! Und eure guten Sprüche sowieso.

Um 13 Uhr dann gemeinsame Fahrradfahrt zum Potsdamer Platz.

Shut Down Mietenwahnsinn! Deutsche Wohnen und Pears Global, zahlt die Krise! Und danach enteignen wir euch trotzdem..