Schule des Alltags

Wir machen immer wieder Workshops oder Veranstaltungen in den Bereichen politische Bildung, Praxiswissen und Erfahrungsaustausch/Skill Sharing. Das nennen wir Schule des Alltags. Denn sich organisieren heißt auch, sich gemeinsam weiterzubilden und Wissen zu teilen.

Mai 2018: Workshop zur Grundsicherung
(5.4.18, 11-18 Uhr, ORi, Friedelstr. 8, zusammen mit der FAU Berlin)

April 2018: Menschen ansprechen, überzeugen und für eine politische Organisierung gewinnen. Aber wie?
(Workshop auf dem Recht auf Stadt-Forum Leipzig)

Die radikale Linke wendet sich mit neuem Anlauf den Menschen auf der Straße, am Arbeitsplatz und auf den Ämtern zu. In der Praxis stellen sich dabei verschiedene Aufgaben – auf Menschen zugehen, sie ansprechen, das eigene politische Handeln erklären, dabei überzeugen und sie für eine politische Organisierung gewinnen. Im ersten Teil des Workshops werden wir uns mit den Strategien und Methoden des “Transformative Community Organizings” auseinandersetzen. Dabei besprechen wir ausgehend von unseren Praxiserfahrungen, wie wir diese Ansätze für Ansprachen in unseren Nachbarschaften nutzen können. Im zweiten Teil werden wir dann anhand von praktischen Beispielen und Rollenspielen üben und das Ganze auswerten.